Die Schweiz auf den Spuren unseres Erbes entdecken

Rhätische Bahn

Was hat die Rhätische Bahn in der Landschaft Albula/Bernina mit den drei Burgen von Bellinzona gemeinsam? Oder die Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch mit dem Stiftsbezirk St. Gallen?

Genau, diese und acht weitere Sehenswürdigkeiten zählen zu den UNESCO-Welterbestätten in der Schweiz und sind damit Zeugen der Erd- und Menschheitsgeschichte. Sie erzählen von der Entstehung des Landes und sind Teil der Schweizer Identität. Jeder dieser Orte steht für Echtheit, Qualität und Vielfalt über Generationen hinaus. So einzigartig jede Stätte in sich ist, so sehr haben sie eine Gemeinsamkeit: der universelle Wert, den wir mit der Weltgemeinschaft teilen.


Welterbetage am 09. und 10. Juni
Wer mehr über das Welterbe in der Schweiz erfahren möchte, sollte sich das Wochenende vom 09. und 10. Juni 2018 in seiner Agenda vermerken und sich auf die Spuren unseres Erbes begeben. In allen 12 UNESCO-Welterbestätten der Schweiz werden nämlich zeitgleich die Welterbetage gefeiert. Ein Anlass, der einzigartige Einblicke in die vielfältigen Natur- und Kulturschätze bietet und Sichtweisen erlaubt, die den Besuchern sonst oftmals verwehrt bleiben. Von Sonderführungen, über interessante Begegnungen mit Menschen aus dem Welterbe bis zu speziellen Familienprogrammen und Mitmachangeboten erwartet die Besucher an diesen beiden Tagen eine Vielzahl an Highlights.

RhB-Bahnfestival
Anlässlich des Jubiläums «10 Jahre UNESCO Welterbe RhB» feiert die Rhätische Bahn an den Welterbetagen vom 9./10. Juni 2018 in Samedan und Pontresina das erste Bahnfestival. An diesem Wochenende präsentieren sich das Welterbe RhB sowie das historische Rollmaterial der RhB: Eine historische Wagenausstellung, historische Shuttlezüge sowie eine noch nie dagewesene Zugparade werden Bahnbegeisterte faszinieren. Daneben bietet das Bahnfestival Spiel und Spass bei den ersten «TrainGames» und dem Kinderunterhaltungsprogramm mit dem Kinder-Kondukteur Clà Ferrovia. Für das leibliche Wohl sorgen Festwirtschaften und ein Welterbemarkt. Und am Samstagabend steigt im Depot Samedan das grosse Jubiläumsfest mit Live-Band.


Einzigartiges InstaMeet
All jene, die auf Instagram unterwegs sind, dürfen sich an diesem zweiten Juni-Wochenende auf ein ganz spezielles Highlight freuen. Bereits zum zweiten Mal wird nämlich ein InstaMeet veranstaltet, welches gleichzeitig in allen Schweizer Welterbestätten stattfindet. Damit zählt das InstaMeet (#WorldHeritageSwitzerland) zu einem der grössten und flächendeckendsten seiner Art in der Schweiz.


Neues UNESCO-Welterbe Ticket
Selbstverständlich sind die Besuchsmöglichkeiten von Welterbestätten auch ausserhalb der Welterbetage vielfältig, beispielsweise mit dem neuen UNESCO-Welterbe Ticket. Dank der neuen Online-Buchungsmöglichkeit (www.whes.ch/ticket) wird eine Reise zu diesen Orten noch einfacher. Viele der integrierten Leistungen wie Museumsbesuche oder Führungen sind mit attraktiven Mehrwerten und Rabatten versehen, so dass sich ein Besuch gleich doppelt lohnt. Und bei Bedarf können sowohl Hotel als auch öffentliche Transportmittel auf derselben Plattform gebucht werden.
Die Auseinandersetzung mit den Welterbestätten schärft den Blick für das Echte, das Dauerhafte und die damit verbundenen Herausforderungen. Bewusstes Reisen an diese Orte ruft neue, andere Bilder einer herausragenden und fordernden Schweiz hervor, die wir mit der Weltgemeinschaft teilen. Damit steht einem erlebnisreichen, naturverbundenen und kulturorientierten Ausflug nichts mehr im Wege.

 

Weiterführende Informationen: http://www.whes.ch/de/welterbetage