Rundgänge zur modernen Wandmalerei in der Schweiz

Abb. Giovanni Giacometti, Amtshaus I, Zürich

Baudenkmäler leiden unter urbaner Verdichtung, Nutzungs- und Gewinninteressen der Eigentümer, andernorts auch unter kriegerischer Zerstörung, Plünderungen und Vernachlässigung aufgrund fehlender Mittel zum Unterhalt. mural.ch ist der Dokumentation und Reflexion von moderner Monumentalkunst gewidmet. Sie können hier Werke dokumentieren, die Sie in Ihrer Nähe oder auf Ihren Wegen vorfinden. Anlässlich des Europäischen Kulturerbejahrs 2018 werden Sie hier Vorschläge zu Rundgängen vorfinden, diese und benachbarte Werke zu besuchen.

Viele der auf mural.ch vorgestellten Werke stammen aus der Schweiz, wo unter dem Einfluss der Gesellschaft der Schweizer Maler, Bildhauer und Architekten GSMBA, der Eidgenössischen Kunstkommission und insbesondere Sigismund Righinis (1870—1937) etwa ab 1890 eidgenössische Wettbewerbe und ab 1919 städtische Kunstpreise für die bildnerische Ausschmückung öffentlicher Bauten entstanden. Die (figurative) Dekoration von Gebäuden war bis ca. 1950 unbestrittener Bestandteil öffentlicher und grosser privater Bauvorhaben.

Veranstaltungen dieses Projektes

Leider noch keine Events vorhanden.